EVIRA Hausprojekt GmbH
Schmerzker Ring 139
14776 Brandenburg/Havel

Tel.:  03381 / 804620
E-Mail: infoevira-hausprojektde

Musterhaus / Verkaufsbüro Flair 113
Eigendorffstraße 2
14712 Rathenow

Tel.:  03385 / 520540

pinterest Youtube Instagram Youtube

EVIRA Hausprojekt GmbH

Moderne Gasheizungen

Die Gasheizung ist die am weitesten verbreitete Art der Heizung in Deutschland. Diese Heizungsanlagen werden in erster Linie mit Erdgas betrieben, das preisgünstig und umweltfreundlich ist. Wo ein Erdgasanschluss nur schwer zu erreichen ist, kann man auch Flüssiggas nutzen, das in einem Tank auf dem Grundstück aufbewahrt wird.


Heutzutage nutzt man für die Heizung mit Gas moderne Brennwerttechnik: Dabei wird zusätzlich zu der durch den Kessel erzeugten Wärme auch die Abwärme genutzt, die bei der Verbrennung im Kessel entsteht und ansonsten ungenutzt entweichen würde. Beim Heizen mit Gas, Öl oder auch  Pellets entsteht unter anderem auch Wasserdampf, der  in herkömmlichen Systemen gemeinsam mit dem Abgas durch den Schornstein abgeleitet wird.


In einer Brennwerttherme wird dieser Wasserdampf kondensiert und über einen Wärmetauscher geleitet. Auf diese Weise wird die in dem Wasserdampf enthaltene Wärme genutzt, um das Wasser im Wasserrücklauf der Heizung zu erhitzen. Hierdurch wird die Energie des Brennstoffes um 11 % besser ausgenutzt als bei herkömmlichen Systemen.


Durch diese moderne Technik gelingt es, den Wirkungsgrad einer modernen Gasheizung auf bis zu 98 % zu steigern. Das bedeutet, dass 98 % des eingesetzten Brennstoffs (also des Gases) in Heizwärme umgewandelt werden.


Damit besitzt die Gasheizung den höchsten Wirkungsgrad von allen.
Moderne Gasheizungen haben neben der Brennwert-Technologie und ihrem hohen Wirkungsgrad weitere Vorteile zu bieten:


Erdgasheizungen benötigen keine Vorratsräume für den Brennstoff – dieser wird ähnlich wie Wasser oder Strom mittels einer Leitung ins Haus geführt.


Die modernsten Modelle sind mit Sensoren ausgestattet, die die Art und Zusammensetzung des verwendeten Heizgases automatisch erkennen und den Brenner speziell darauf einstellen. Dies ist nützlich, wenn zum Beispiel eine Biogas-Beimischung im Erdgas vorhanden ist oder beim Erdgas Qualitätsschwankungen auftreten.


Ein Brennwertkessel ist darüber hinaus besonders gut geeignet für Heizungsanlagen mit niedrigen Heizsystemtemperaturen, wie sie in Neubauten inzwischen fast standardmäßig eingebaut werden.


Zudem lässt sich eine Gasheizung platzsparend einbauen. Inzwischen gibt es auch moderne Kombigeräte, die zugleich eine solare Trinkwassererwärmung bieten und nur einen geringen Platzbedarf haben. Wahlweise gibt es auch Gasgeräte mit eingebauter Warmwasserbereitung und integriertem Warmwasserspeicher.


Einige dieser modernen Gasheizungen lassen sich übrigens ganz einfach per Funk oder sogar mit dem Smartphone steuern – komfortabel vom Wohnzimmer aus.

© Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH: www.HausAusstellung.de